Mit dem Fahrrad auf Kreuzfahrt durch die Südsee

 

Blick aus der Kabine des Kreuzfahrtschiffs

Kreuzfahrtschiff Norwegian Jade

Eine etwas verrückte Idee…mit meinem Fahrrad auf eine Kreuzfahrt, lest weiter wie ich dies umsetzen konnte! Ich freue mich auf zahlreiche Kommentare ;-)

Um eine tolle Erfahrung reicher kam ich von meiner Kreuzfahrt durch die Südsee zurück. Um die Inseln intensiver kennenzulernen, wollte ich unbedingt mein Fahrrad mitnehmen. Damit begann die Logistik. Zuerst etwas nach “Kreuzfahrt buchen googeln und sich dann für ein Reisebüro entscheiden. Meine Wahl viel auf ein spezialisiertes Kreuzfahrt Reise-Portal. Danach die Charterfluggesellschaft anrufen, ob es ein Problem sein, ein Fahrrad mit auf eine Kreuzfahrt zu nehmen? Nein, sogar kostenlos beförderte man mein Rad von Zürich nach Tahiti. Voraussetzung: Der Lenker musste quergestellt werden, die Pedale mussten abgeschraubt werden und die Luft aus den Reifen gelassen werden. Alles klappte wie am Schnürchen. Nach 24 Std. Flug und 3 Zwischenlandungen bin ich wohlbehalten in der Südsee angekommen. Und auch für mein Fahrrad fand man noch ein Plätzchen.

 

Früchte Buffet auf der Kreuzfahrt

Das Schiff selbst war toll, die Kabine sauber und gross, das Essen sehr schmackhaft, die Cocktails der Südsee angepasst bunt und fruchtig. Jeden Abend hatten wir im Theater eine glitzernde Abendshow, manchmal sogar dargeboten von den einheimischen Inselbewohnern, bei denen wir gerade vor Anker lagen. Den Rest des Abends konnte man im Casino, an der Bar oder in der Disco verbringen. Die Crew war äusserst zuvorkommend und meine nette Kabinenstewardess legte mir jeden Abend noch ein „Betthupferl“ auf mein Kopfkissen. Allzu spät wurde es nie, denn am nächsten Tag standen meine Landausflüge auf dem Programm.

Nachts war es sehr beeindruckend, den Südseehimmel und das nur dort zu sehende „Kreuz des Südens“ zu beobachten. Romantiker kamen voll auf ihre Kosten.

Er war herrlich die Insel Bora-Bora in knapp 3 Stunden mit dem eigenen Fahrrad zu umrunden. Ich hatte die Strände fast immer ganz für mich alleine. Ähnlich auf den Cook-Islands. Von Rarotonga umrundete ich die Insel ebenfalls mit einem Stopp am grössten Hotel der Insel. Ganz anders dagegen NIUE, eine sehr selten besuchte Südsee-Insel mit nur ca. 1’200 Einwohnern und voller ursprünglicher Natur. Herrlich dort in der etwas entfernt liegenden Lagune zu baden. Raiatea, Vava´u auf Tonga, Lautoka auf Fidji und Noumea in Neukaledonien standen weiter auf unserem Besuchsprogramm. Hier fanden tlw. Ausflüge mit den typischen Auslegerbooten statt, die uns die einheimischen Dörfer näher brachten. Oder ich legte mich an den menschenleeren Strand und genoss die Sonne in der südlichen Hemisphäre.

Ganz andere Eindrücke dann in unserem Zielhafen Sydney. Eine pulsierende Grossstadt mit einem unheimlich tollen Flair rund um den Hafen und interessanten Sehenswürdigkeiten wie der Oper, der Harbour Bridge, dem Sydney Tower, Darling Harbour oder Bondi Beach, dem Surfer Paradies von Sydney. Nach 3 Wochen trat ich wieder den Heimflug an und habe somit gleichzeitig einmal die Erde umrundet. Die tollste Idee war es jedoch, mein Fahrrad mitzunehmen. Ich hätte dies sicher auch immer wieder vor Ort mieten können, aber die knappen Zeitfenster bei den Landausflügen konnte ich so optimal ausnutzen. Natürlich hätte ich vor Ort auch nie so ein hochwertiges Fahrrad mieten können, mein Popo und meine Beinmuskeln haben es mir gedankt ;-)

Weitere Fotos folgen, habe so an die 1’500 Bilder auf dieser Kreuzfahrt aufgenommen.

This entry was posted in Uncategorized and tagged . Bookmark the permalink.

One Response to Mit dem Fahrrad auf Kreuzfahrt durch die Südsee

  1. Vito says:

    Das nenne ich mal eine verrückte Kreuzfahrt!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>